Abouna - Der Vater

Geschichte einer Suche

Kinostart: 29.4.2004 | Philipp Bühler | Kommentar schreiben | Artikel drucken
Es ist ein Problem vieler Länder, nicht nur im afrikanischen Tschad: Väter verlassen ihre Familie, suchen anderswo Arbeit, finden keine und kehren aus Scham nicht mehr zurück. Der 17-jährige Tahir und sein kleiner Bruder Amin können sich mit diesem Verlust nicht abfinden. Als sie glauben, ihren Vater im Kino auf der Leinwand entdeckt zu haben, klauen sie die Filmrolle und machen sich im ganzen Land auf die Suche. Zur Strafe steckt man sie in eine Koranschule. Doch die Sehnsucht nach fernen Ländern und dem Meer ist längst geweckt ...
Regisseur Mahamet-Saleh Haroun erzählt seine Parabel im Stil iranischer Filme, mit ruhigen Landschaftstotalen und wenig Worten. Die großen Themen Erwachsenwerden, Verlust, erste Liebe und Tod werden unangestrengt zu einer Geschichte verwoben, in deren Mittelpunkt die Beziehung der Brüder steht. Der Jüngere hält an seinem idealisierten Vaterbild unbeirrt fest, der offensichtlich ein aufregendes Doppelleben führt. Der Ältere ist mit seiner Rolle als Ersatzvater überfordert. Auf dem Weg zum Horizont liegt die Lebenswirklichkeit des Tschad, ein noch vor kurzem von Bürgerkriegen gebeuteltes Land, das von der einstigen Kolonialmacht Frankreich auf ähnliche Weise im Stich gelassen wurde. Als die französisch-afrikanische Koproduktion 2002 in der Cannes-Sektion "Quinzaine des Réalisateurs" lief, gab es dafür viel Lob. Die allegorische Erzählweise wirkt mitunter etwas traditionell, aber die Leistungen der Hauptdarsteller und die warmen Farben vermitteln ein sehr lebendiges Bild des Landes und seiner muslimisch-afrikanischen Kultur.
Philipp Bühler

(Abouna) Tschad, Frankreich 2002, Buch und Regie: Mahamat-Saleh Haroun, mit Ahidjo Mahamat Moussa, Hamza Moctar Aguid, Zara Haroun, Mounira Khalil, Koulsy Lamko, Garba Issa, OmU, Kinostart: 29. April 2004 bei Kairos

Foto: Verleih


www.mk2.com/abouna/abouna.html
Website zum Film (französisch)
www.kairosfilm.de
Mehr über den Film auf der Website des deutschen Verleihs
www.imdb.de
Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)