Tony 10

Von Kränen und bösen Stiefmüttern

Kinostart: 22.11.2012 | Stefanie Zobl | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Tony (Faas Wijn) wächst die ersten Jahre seines Lebens glücklich und behütet auf. Kurz vor seinem zehnten Geburtstag trennen sich seine Eltern Gilles (Jeroen Spitzenberger) und Sissy (Rifka Lodeizen) – eine Katastrophe für den Jungen: Der Vater hat sich vom Kranführer mit erfolgreichem Unternehmen zum Minister für Transportwesen hochgearbeitet. Deswegen hat er kaum noch Zeit für seine Familie, dann verliebt er sich auch noch in eine attraktive Mitarbeiterin. Tony beginnt mit allen Mitteln dafür zu kämpfen, dass seine Eltern wieder zusammenkommen.

Der Film der niederländischen Regisseurin Mischa Kamp widmet sich einem für Kinder schwierigen Thema aus der Sicht eines Kindes: der Trennung der geliebten Eltern. Aber Kamp hat einen Weg gewählt, der altersgemäß – bunt und märchenhaft überhöht – und keinesfalls problembehaftet ist. Besonders kleinen Jungs dürfte der Film sehr gefallen: Tony hat eine sehr innige Beziehung zu seinem Vater, sie beide haben "Kranblut" und sind die ganze Zeit mit Baufahrzeugen unterwegs.

Ein "Happy End" im herkömmlichen Sinn gibt es nicht. Vielmehr gehen junge Zuschauer mit der Erkenntnis aus dem Kino, dass sich im Leben Dinge ereignen und Veränderungen stattfinden, deren Konsequenzen nicht mehr rückgängig zu machen sind – dass das aber letztendlich auch gar nicht so schlimm sein muss.
Stefanie Zobl

Tony 10, Niederlande, Deutschland, Belgien 2010, Regie: Mischa Kamp, Buch: Mieke de Jong, mit Faas Wijn, Rifka Lodeizen, Jeroen Spitzenberger, Annet Malherbe u.a., o.A., 85 min, Kinostart: 22. November 2012 bei farbfilm Verleih

Foto: © Victor Arnold



Mehr Infos zu "Tony 10"

"Tony 10" - die offizielle Filmwebseite (niederländisch)
Die deutsche Webseite: "Tony 10"
"Tony 10" auf filmportal.de
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Tony 10" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)