• Der schwarze Nazi
  • Mörderische Landpartie
  • Kann ich auch so alt werden?
  • Die viralste Serie der Welt
  • Noch Platz im Rampenlicht
  • Heilige Journalisten
  • Verbotene Stimmen
  • Ein ganz normaler Teenager
  • Da blick ich nicht durch
  • Die ungeheure Verdächtigung
  • Afro unter Strom
  • Film

    Der schwarze Nazi

    Sikumoya Mumandi liebt Volksmusik, Bier und zitiert in ruhigen Momenten schon mal Goethe. Als ihm ein paar Neonazis Sikumoya auf den Kopf schlagen, wird er zum Nazi. Regisseur Karl-Friedrich König im Interview über seine Integrationsgroteske

    »
  • Film

    Mörderische Landpartie

    Im Kino gewesen, gezittert: Im Backwood-Horrorfilm erscheint die Natur nicht als Sehnsuchtsort, sondern als Todesfalle mit hundsgemeinen Hinterwäldlern. In den besseren Streifen des Genres schwingt eine deutliche politische Metaphorik mit

    »
  • Neu im Kino

    Kann ich auch so alt werden?

    Ein Film über einen Rabbiner? Der auch noch über 90 Jahre alt ist? Das klingt jetzt erst mal nicht so wahnsinnig spannend. Doch die Dokumentation „Rabbi Wolff“, die gerade im Kino läuft, macht einen nachhaltig glücklich

    »
  • Heimkino

    Die viralste Serie der Welt

    Game of Thrones ist in den sozialen Medien extrem erfolgreich – auch wenn die neue Staffel der Serie in den USA jetzt erst wieder angelaufen ist. Teil des Erfolgsrezepts: Fans für sich arbeiten lassen – und ärgern

    »
  • Film

    Noch Platz im Rampenlicht

    Jahrelang war Comedy vor allem eins: Männersache. Das ändert sich jetzt. Aber nur langsam. Warum erklärt die Filmwissenschaftlerin Antonia Roeller, die sich mit Frauenrollen in Film und Serien beschäftigt

    »
  • Film

    Heilige Journalisten

    Der oscarprämierte Film „Spotlight“ feiert auf recht biedere Art den Enthüllungsjournalismus, sagt aber letztlich mehr über die Versäumnisse der Reporter als über ihre Glanztaten

    »
  • Film

    Verbotene Stimmen

    Ein kulturpolitischer Krimi im Iran: In dem Dokumentarfilm „No Land’s Song“ organisiert eine Musikerin in Teheran gegen viele Widerstände ein Konzert von Sängerinnen. Gar nicht so einfach, denn Frauen ist es verboten, öffentlich zu singen

    »
  • Film

    Ein ganz normaler Teenager

    Was Anne Frank ab dem 12. Juni 1942 in ihr Tagebuch schrieb, gehört heute zum Kanon der Weltliteratur. Wenige Werke vermitteln den Schrecken des Holocaust so eindringlich, wie Franks Notizen. Jetzt kommt zum ersten Mal eine deutsche Verfilmung ins Kino. Wurde auch Zeit

    »
  • Heimkino

    Da blick ich nicht durch

    Du bist durchschaut, Dank der Datenbrille auf deiner Nase – und jener auf den Nasen der anderen. „Operation Naked“ erkundet, wie wir in Deutschland auf eine solche Technologie reagieren würden, gäbe es sie schon

    »
  • Neu im Kino

    Die ungeheure Verdächtigung

    Nach den Anschlägen des NSU auf türkischstämmige Bürger, wurden die Opfer erst einmal selbst verdächtigt. Indirekt. Was das für sie bedeutete, beschreibt der Film „Der Kuaför aus der Keupstraße“ – ruhig aber eindringlich

    »
  • 6207 Artikel