On the Road - Unterwegs

Charme eines Museums

Kinostart: 4.10.2012 | Thomas Winkler | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Literaturverfilmungen sind niemals einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um ein Buch handelt, um das ein solcher Kult entstanden ist wie um "Unterwegs" (1957) von Jack Kerouac. Der Versuch, ein Buch, das mit seiner am Jazz orientierten Sprache nicht nur das Schreiben revolutionierte, sondern auch das Lebensgefühl gleich mehrerer Generationen in Worte fasste, in Kinobilder umzusetzen, musste wohl schief gehen. Die Frage ist nur, ob dieses Unterfangen so dramatisch hätte misslingen müssen wie unter der Regie von Walter Salles.

Dabei macht der preisgekrönte brasilianische Regisseur ("Central Station", "Die Reise des jungen Ché") auf den ersten Blick gar nicht einmal so viel falsch. Mit großer Liebe zum Detail stellt er den Roman nach: Die Rollen der jungen Männer und Frauen, die in den 1950er-Jahren auf der Suche nach Identität und Lebenssinn scheinbar ziellos durch die USA reisen, sind mit glaubhaften, kantigen Gesichtern besetzt. Die Dialoge sind dem Buch abgelauscht, die Ausstattung orginalgetreu und die Kamera schwelgt verliebt in amerikanischer Weite.

Salles ist aber nicht gelungen, die revolutionäre und bis heute nur selten gelungen kopierte Sprache des legendären Beatnik-Romans, der im Rhythmus des Bebop das Leben einer ersten jugendlichen Subkultur dokumentierte, in adäquate Bilder zu gießen. Die Protagonisten sehen gut aus, aber warum sie sich auf die Reise machen, warum sie den Kontinent immer wieder durchqueren wollen und müssen, das bleibt verschlossen. Der Film "On The Road - Unterwegs" versprüht den Charme eines Museums, in das man geht, um einen Blick auf das Buch "Unterwegs" zu werfen, das dort langsam aber sicher im Staub versinkt. Wieder zum Leben erweckt wird der legendäre Roman mit dieser Umsetzung leider nicht.
Thomas Winkler

(On the Road), Frankreich, Großbritannien, USA, Brasilien 2012, Regie: Walter Salles, Buch: Jose Rivera nach dem gleichnamigen Roman von Jack Kerouac, mit Sam Riley, Garrett Hedlund, Tom Sturridge, Kristen Stewart, Kirsten Dunst, Amy Adams u.a., ab 16, 87 min, Kinostart: 4. Oktober 2012 bei Concorde

Foto: © 2012 Concorde Filmverleih GmbH



Mehr Infos zu "On the Road - Unterwegs"

"On the Road" - die offizielle Filmwebseite (englisch, französisch)
Die deutsche Webseite zu "On the Road - Unterwegs"
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "On the Road - Unterwegs" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)