Heiter bis wolkig

Kranke Spielchen

Kinostart: 6.9.2012 | Sascha Rettig | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Die Masche ist eigentlich ziemlich geschmacklos, aber sie funktioniert bestens. In Marco Petrys "Heiter bis wolkig" kriegen der Jungkoch Tim (Max Riemelt) und sein Kumpel Can (Elyas M’Barek) immer wieder Mädchen rum, indem sie sich als unheilbar krebskrank ausgeben. Das geht allerdings nur so lange gut, bis der vermeintlich Todkranke die naiv gutmütige Marie (Anna Fischer) kennenlernt. Denn deren Schwester Edda leidet tatsächlich unheilbar an Krebs und als Marie will, dass sich die beiden kennenlernen, bleibt ihm nichts anderes übrig, als erst einmal weiter den Kranken zu geben.

Mit Max Riemelt ("Tage, die bleiben"), Elyas M'Barek ("Türkisch für Anfänger") und der erstaunlicherweise gar nicht nervigen Anna Fischer ("Wir sind die Nacht") hat Petrys Film zwar durchaus eine Zielgruppen-reizvolle Youngster-Besetzung. Den ambitioniertesten Auftritt hat allerdings die sichtbar für die Rolle heruntergemagerte Jessica Schwarz: Verkörpert sie anfangs noch die kranke Edda mit zynischer Verbitterung und anstrengender Jetzt-ist-eh-alles-egal-Haltung, bekommt sie mit der Figur schließlich doch noch die Kurve, lässt mehr Ebenen sichtbar werden und Ängste und Unsicherheiten durchscheinen.

Das Problem ist vielmehr der Film selbst: Es spricht nichts dagegen, ein schwieriges Thema wie Krebs als Drama mit komischen Momenten oder als Komödie mit ernsten Untertönen aufzugreifen. Wie das funktionieren kann, machten erst kürzlich Filme wie "50/50" oder "Am Ende eines viel zu kurzen Tages" vor. "Heiter bis wolkig" allerdings entwickelt sich bei aller Unterhaltsamkeit über die absehbaren Konflikte zur allzu gefälligen und nachwirkungslosen Krebs/Liebestragikomödie, die nach einiger Abschiedstränenzieherei mit einer allzu wohlfühlversöhnlichen Note endet.
Sascha Rettig

Heiter bis wolkig, Deutschland 2011, Regie: Marco Petry, Buch: Axel Staeck, mit Max Riemelt, Anna Fischer, Jessica Schwarz, Elyas M'Barek, Dieter Tappert, Johann von Bülow u.a., ab 6, 99 min, Kinostart: 6. September 2012 bei Constantin

Foto: © 2012 Constantin Film Verleih GmbH



Mehr Infos zu "Heiter bis wolkig"

"Heiter bis wolkig" - die offizielle Filmwebseite
"Heiter bis wolkig" auf filmportal.de
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Heiter bis wolkig" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)