ParaNorman

Traurige Zombies

Kinostart: 23.8.2012 | Jörg Buttgereit | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Der elfjährige Außenseiter Norman hat die Fähigkeit, die Geister von Verstorbenen zu sehen, und pflegt einen lockeren Umgang mit ihnen. Kein Wunder also, dass er keine Angst mehr hat vor den Gruselfilmen im Fernsehen. Im Gegenteil. In jungen Jahren schon ist er ein ausgesprochener Fan von harter Horror-Kost und ein ausgesprochener Experte fürs Übersinnliche. Oft guckt er in seinem Kinderzimmer gar mit seiner verstorbenen Oma den neusten Zombie-Film auf Video. Als eines Tages tatsächlich die Untoten über seine Heimatstadt herfallen, ist Norman der Einzige, der weiß, wie man mit den verwesenden Gesellen umzugehen hat.

Was sich hier wie der Alptraumplot eines jeden Jugendschützers liest, ist tatsächlich ein herzerwärmender Kinderfilm. Denn "ParaNorman" bebildert die Erlebniswelt eines kleinen Jungen im altmodischen Stop-Motion-Trick-Verfahren. Da bekommt man blutgierige Zombies mit heraushängenden Gedärmen und rollende Totenköpfe als liebevoll animierten Puppentrick à la "Coraline" präsentiert. Und wie schon in den von Tim Burton produzierten Animationsfilmen "A Nightmare Before Christmas" (1993) oder "Tim Burton's Corpse Bride" nimmt diese Art der verniedlichten Umsetzung den Horrorgestalten ihren Schrecken und macht sie auch für ein junges Publikum attraktiv. Es ist die Mischung aus traditionell analoger Tricktechnik und modernen Hardcore-Horror-Gestalten, die den Reiz des Films ausmacht. Der für ein junges Publikum konzipierte "ParaNorman" macht dabei deutlich, wie generationsübergreifend sich das einst so verteufelte Sub-Genre des Zombie-Films in der Mainstream-Popkultur etabliert hat. Übrigens lohnt es sich, im Kino bis nach dem Abspann sitzen zu bleiben. Denn da bekommt man im Zeitraffer die Entstehung der Stop-Motion-Puppe des Titelhelden zu sehen.
Jörg Buttgereit

ParaNorman (Animationsfilm), USA 2012, Regie: Chris Butler, Sam Fell, Buch: Chris Butler, ab 12, 92 min, Kinostart: 23. August 2012 bei Universal

Foto: © Universal Pictures



Mehr Infos zu "ParaNorman"

"ParaNorman" - die offizielle Filmwebseite (englisch)
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "ParaNorman" auf filmz.de
Filmbesprechung auf kinofenster.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)