Siddartha (WA)

Der Sinn des Lebens

Kinostart: 9.8.2012 | Pressetext | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Nach dem gleichnamigen Roman des deutschen Nobelpreisträgers Hermann Hesse wird die entwaffnend einfache Geschichte eines jungen Brahmanen und seiner Suche nach dem Sinn des Lebens geschildert. Hauptfigur ist der junge Adlige Siddhartha. Sein Weg führt ihn von strengster Askese mit den wandernden Sadhus (heilige Männer) und Studien über Buddha, über sinnliche Leidenschaft und Wohlstand zu Selbstekel und letztendlich zum Einssein, zur inneren Harmonie, die er gesucht hat. Siddhartha lernt, dass der Sinn des Lebens nicht von einer Person zur anderen weitergegeben werden kann, sondern nur durch eigene Erfahrung gefunden wird. Siddhartha beginnt seine Selbstfindung, indem er sich seinem Freund Govinda als wandernder Mönch anschließt. Er unterzieht sich religiösen Studien, aber sein wissbegieriger Geist wird durch Meditation nicht befriedigt. Er verliebt sich in die hübsche Prostituierte Kamala, mit der er einen Sohn hat, bevor er schließlich als Fährmann an den Ufern eines großen Flusses seinen Seelenfrieden findet.

Anlässlich des 50. Todestages des Nobelpreisträgers Hermann Hesse am 9. August 2012 kommt an diesem Tag die legendäre "Siddartha"-Verfilmung des Experimentalfilmers Conrad Rooks wieder in die Kinos.
Pressetext

Siddartha, USA, Indien 1972, Buch & Regie: Conrad Rooks nach dem gleichnamigen Roman von Hermann Hesse, mit Shashi Kapoor, Simi Garewal, Romesh Sharma, Pincho Kapoor, Zul Vellani, Amrik Singh u.a., ab 6, 89 min, Kinostart: 9. August 2012 bei Movinet

Foto: © Movienet



Mehr Infos zu "Siddartha"

Die deutsche Webseite zu "Siddartha"
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Siddartha" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)