• Weg von den Hippielehrern, rein in den Punk – in West-Berlin. Roehler verfilmt Roehler, wohltuend böse

    Vom Nachberlingehen

    Klarer Fall, wo es ein westdeutsches Internatskind in den 80er-Jahren hinzieht: nach West-Berlin. Raus aus dem Hippieleben der Eltern und Lehrer, rein in den Punk. So wie bei Oskar Roehler. Was der mit „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk“ nun verfilmt hat – wohltuend böse

    Kinostart: 26.3.2015

    »
  • Wohin mit dem Atommüll? Edgar Hagen begibt sich auf die Suche nach dem sichersten Ort der Erde

    Was bleibt

    Wohin mit hochradioaktivem Atommüll? Die Frage stellt man sich nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt – doch bisher ist kein Endlager in Betrieb. Ein Dokumentarfilmer hat sich auf die Suche nach dem sichersten Ort der Erde gemacht

    Kinostart: 19.3.2015

    »
  • Ein Ding: Mit „Als wir träumten“ haben zwei alte Männer einen guten Film übers Jungsein gemacht

    Vollgas durch die Pubertät

    Dumme Sache. Da bricht der Jungsclique doch einfach so der Gegenpol weg. Mit der DDR zerbröckelt die Erwachsenenwelt, an der sie sich gerade reiben wollten. Also drehen sie richtig auf. In Andreas Dresens Film „Als wir träumten“

    Kinostart: 26.2.2015

    »
  • Der Spielfilm „Selma“ zeigt, wie Afroamerikaner in den 60er-Jahren um ihre Rechte kämpften

    Ein verdammt langer Marsch

    1965 machten sich Martin Luther King und seine Anhänger auf einen weiten Weg durch Alabama. „Selma“ erzählt davon – und noch viel mehr. Ava DuVernay hat einen ein vielschichtigen Dialogfilm über die Dynamik in der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung geschaffen

    Kinostart: 19.2.2015

    »
  • „Wir sind jung. Wir sind stark.“ fiktionialisiert die Pogrome von Rostock-Lichtenhagen

    Sie haben keinen Traum

    „Wir sind jung. Wir sind stark.“ zeigt die Pogrome gegen Asylbewerber in Rostock-Lichtenhagen aus Sicht einer Gruppe perspektivloser Jugendlicher. Es ist ein überzeugender Film, trotz dramaturgischer Schwächen

    Kinostart: 22.1.2015

    »
  • Bockwurst statt Rockerkriege: Fünf Jahre unterwegs mit den Stuttgarter Hells Angels

    Sie sind Spießer

    Den maximalen Nervenkitzel bietet eine Verkehrskontrolle: In Marcel Wehns Langzeitdoku über die Stuttgarter Hells Angels zeigt statt Rebellen einen Männerbund, in dem Werte wie Loyalität und Ehre über allem stehen

    Kinostart: 15.1.2015

    »
  • Was ein Fußballspiel von 1988 alles über Rumäniens Geschichte verrät, zeigt „The Second Game“

    Ein hoch spannendes 0:0

    1988, ein Jahr vor dem Ende des Ceauşescu-Regimes spielte in der rumänischen Fußballliga der Armeeclub gegen den des Geheimdienstes. Der Schiedsrichter von damals guckt sich das Spiel mit seinem Sohn heute noch einmal an – dabei entspinnt sich ein faszinierendens Gespräch

    Kinostart: 4.12.2014

    »
  • Der Kinokrimi „Wir waren Könige“ ist eine präzise Beobachtung der Männerwelt des SEK

    Hünenhafte Leidensmänner

    Ein Kriminalfilm im Kino – das kommt in Deutschland nur alle 20 Jahre vor. Philipp Leinemanns „Wir waren Könige“ ist ein präzises Porträt der Männerwelt-Rituale des SEK. Darüber hinaus bleibt der Film aber leider zu unverbindlich

    Kinostart: 27.11.2014

    »
  • Ein wichtiges Zeitdokument: Laura Poitras' Film über ihre Begegnung mit Edward Snowden

    Citizenfour

    Laura Poitras war der erste Mensch, dem Edward Snowden sein Wissen über die umfassenden Spionagetätigkeiten der NSA offenbarte. Ihr Film über die Enthüllungen ist ein ein wichtiges Zeitdokument der US-Außenpolitik – und ein enorm spannender Techno-Thriller

    Kinostart: 6.11.2014

    »
  • 1.000 Euro haben oder nicht haben

    Zwei Tage, eine Nacht

    Sandras Kollegen müssen ihre Entlassung abstimmen – bei einer Mehrheit, kriegt jeder 1.000 Euro Bonuszahlung. Wie weit Solidarität in prekären Arbeitsverhältnissen geht, erforschen die Dardenne-Brüder in ihrem neuen Sozialdrama

    Kinostart: 30.10.2014

    »
  • Beziehungskrisen, Auszug von daheim und etwas Glück: Wie vier junge Mütter ihren Alltag meistern

    Achtzehn – Wagnis Leben

    Schwanger mit vierzehn – wie es vier Teenagerinnen damit erging, hielt die Dokumentarfilmterin Cornelia Grünberg fest. Nun sind die jungen Mütter erwachsen und es gibt ein Wiedersehen mit neuen Problemen

    Kinostart: 2.10.2014

    »
  • Effektvoll verbogene Hacker-Realität

    Who am I

    Ein deutscher Hacker-Thriller? Ja, wirklich. Im auf Effekt gebürsteten „Who Am I – Kein System ist sicher“ ist der virtuelle Raum keine Parallelwelt mehr. Eine junge Hackergruppe strebt nach Ruhm – und gerät schon bald ins Visier des BKA

    Kinostart: 25.9.2014

    »
  • Ein Filmessay über das Ende des Kolonialismus in Afrika

    Concerning Violence

    Der Kolonialismus in Afrika war bis zum Schluss brutal. Filmdokumente aus schwedischen Archiven zeigen sein Ende in neun essayartigen Szenen – kommentiert von Lauryn Hill

    Kinostart: 18.9.2014

    »
  • Ein Film über den Erfolg gewaltloser Proteste weltweit – Interview mit den Regisseuren

    Everyday Rebellion

    Was macht gewaltlose Proteste weltweit erfolgreich? Die Brüder Riahi haben nach Antworten gesucht. Ein Interview

    Kinostart: 30.3.2015

    »
  • 5268 Artikel