Noch Tausend Worte

Klappe halten!

Kinostart: 21.6.2012 | Anne Facompré | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Literaturagent Jack McCall (Eddie Murphy) quasselt, was das Zeug hält. Und das auch gerne mal, wenn Mund halten vielleicht eher angesagt wäre. Bis er auf den Guru Dr. Sinja (Cliff Curtis) trifft, einen potenziellen Kunden. Dieser durchschaut den Schwätzer und belegt ihn mit einem Fluch. Plötzlich ist Jack auf seltsame Art und Weise mit einem Baum in seinem Garten verbunden, der mit jedem von ihm gesprochenen Wort ein Blatt verliert. Sollten alle Blätter abfallen, stirbt nicht nur der Baum, sondern auch Jack wird das Zeitliche segnen. Es hängen nur noch 1.000 Blätter an den Zweigen und Jack muss es schaffen, den Fluch aufzuheben, bevor es zu spät ist. Schnell gerät er in Panik. Kein Wunder, denn es bleibt nicht viel Zeit und er muss sich von nun an ganz genau überlegen, was er sagt.

Eddie Murphy eben. Damit ist schon vieles über die neue Komödie von Regisseur Brian Robbins, der sich als ausführender Produzent von Serien wie "One Tree Hill" und "Smallville" einen Namen gemacht hat, gesagt. Wer den Humor und die überzogene Mimik des Komikers mag, der wird auch an "Noch Tausend Worte" Gefallen finden. Für die breite Masse dürfte der Film aber eher überzogen albern und pseudo-tiefsinnig wirken. Der ganze Film dreht sich zudem konsequent nur um Murphys Figur und gibt diesem ausreichend Möglichkeit, sich und seine Grimassen in Szene zu setzen. Alles andere ist nebensächlich. Jacks Frau Caroline (Kerry Washington) mit ihrem durchaus ernsten Anliegen und dem Wunsch nach mehr Engagement in der Beziehung bleibt genauso flach wie Jacks Assistent Aaron (Clark Duke), der schwerfällig für weitere Lacher sorgen soll.

Die Komödie ist gänzlich vorhersehbar und wenig originell. An wirklich viel erinnert man sich am Ende nicht. Dennoch ist das Ganze so harmlos und gut gemeint, dass sie als Familienfilm und Popcorn-Anlass gerade noch durchgeht.
Anne Facompré

(A Thousand Words) USA 2008, Regie: Brian Robbins, Buch: Steve Koren, mit Eddie Murphy, Cliff Curtis, Kerry Washington, Clark Duke, Allison Janney u.a., o.A., 91 min, Kinostart: 21. Juni 2012 bei Paramount

Foto: © Paramount



Mehr Infos zu "Noch Tausend Worte"

"A Thousand Words" - die offizielle Filmwebseite (englisch)
Die deutsche Webseite zu "Noch Tausend Worte"
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Noch Tausend Worte" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)