• No peace, no pussy
  • Homemovie vom Bürgerkrieg
  • Über den Dächern
  • Sensible Faustschläge
  • Das Meer brennt
  • Das Stop-Motion-Hörspiel
  • Der Sommer ihres Lebens
  • Unter Kartoffeln
  • Tell her story
  • Väter der Klamotte
  • Film

    No peace, no pussy

    Spike Lee macht ernst. In seinem Film „Chi-Raq“ ist der Mitbegründer des „New Black Cinema“ so politisch wie schon lange nicht mehr. Und auch so bissig, referenziell, intellektuell, agitatorisch, funky und sexy. Und das mitten in der #OscarSoWhite-Debatte

    »
  • Film

    Homemovie vom Bürgerkrieg

    Krieg und Flucht sind die wichtigsten Themen der diesjährigen Berlinale. Viele Filme sind aus der Perspektive der Betroffenen gedreht. Oft mit subtilen Mitteln, wie die Dokumentation „Houses without Doors“ des Syrers Avo Kaprealian, die er aus der Wohnung seiner Eltern in Aleppo gedreht hat

    »
  • Film

    Über den Dächern

    Laufen als Zustand: In dem tschechischen Film „Ani ve snu!“ wird das Erwachsenwerden über Bewegungsmetaphern erzählt. Die Heldin Laura springt von Parkdeck zu Parkdeck, überwindet Mauern und Gebäude, doch um mit ihrer Mutter klarzukommen, braucht sie andere Skills

    »
  • Film

    Sensible Faustschläge

    Tom und Damian haben eins gemeinsam: Sie sind Außenseiter. In der Schule prügeln sie sich, ansonsten gehen sie sich aus dem Weg. Bis Tom bei Damian einzieht. Mit „Quand on a 17 ans“ hat Regiealtmeister André Téchiné eine spannungsreiche Coming-of-Age-Story inszeniert

    »
  • Film

    Das Meer brennt

    Er wolle nichts als die Wirklichkeit zeigen, sagt Regisseur Gianfranco Rosi. In seinem Dokumentarfilm „Fuocoammare“ über Lampedusa und die Flüchtlingstragödie im Mittelmeer tut er das mit drastischen Mitteln. Zu drastisch?

    »
  • Film

    Das Stop-Motion-Hörspiel

    Ästhetisch radikal, inhaltich eindringlich: Mit „Havarie“ gelingt Regisseur Philip Scheffner ein Dokumentarfilm über ein Kreuzfahrtschiff und ein Flüchtlingsboot, das die visuellen Erzählkonventionen der Medienberichterstattung sprengt

     


    »
  • Film

    Der Sommer ihres Lebens

    Jake und Tony sind beide 13. Sie haben kaum etwas gemein. Außer, dass sie einen Sommer lang  die besten Freunde sind. Dann bricht die Welt der Erwachsenen über sie hinein. Ira Sachs Film „Junge Männer“ ist eine feine Beobachtung von New York uns seinen Bewohnern

    »
  • Film

    Unter Kartoffeln

    Berlinale-Flim „Meteorstraße“: Der eine ist ein Draufgänger, der andere führt heimlich Tagebuch. Mit ihrem Doppelporträt zweier palästinensischer Brüder in Berlin eröffnet Regisseurin Aline Fischer die Perspektive Deutsches Kino

    »
  • Neu im Kino

    Tell her story

    Die Suffragetten forderten im Großbritannien des frühen 20. Jahrhunderts Frauenrechte und insbesondere das Frauenwahlrecht ein. Und das nicht eben zimperlich. Ein Film erzählt die Geschichte dieser frühen feministischen Bewegung

    »
  • Film

    Väter der Klamotte

    Mit „I'll be back“ meinte Arnie in Terminator nicht seine Rückkehr aus den Vätermonaten. Wie einfältig und gewaltbereit Männer in Filmen oft dargestellt werden, zeigt der MacGyver-Test

    »
  • 6205 Artikel