Ehre

Ein falsches Wort genügt

Kinostart: 23.5.2012 | Jenni Zylka | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Wenn man ihnen zuhört, den Jungen, wie sie im schönsten pubertären Testosteronrausch ihr Mütchen kühlen, immer wieder lachen, um ihre Verlegenheit zu überspielen, und zwischendurch die unglaublichsten und unbedachtesten Dinge sagen, dann kann man über solche Projekte nur froh und dankbar sein: Die Dokumentarfilmerin Aysun Bademsyo beobachtet in "Ehre" unter anderem ein Anti-Gewalt-Training mit Jugendlichen, die teilweise aus prekären, fast immer aus Elternhäusern mit Migrationshintergrund stammen. Und die von dem sympathisch-bollerigen und merklich straßenerprobten Berliner Polizisten, der das Training leitet, schnell und clever an die brüchigen Grenzen ihrer persönlichen Moralvorstellungen geführt werden.

Angeblich ging es bei den vorangegangenen Taten der jungen Männer um die Ehre. Um die eigene, wenn man in der U-Bahn von jemandem schief angeguckt wird, vor allem aber auch gern mal um die der Schwester, die – wenn "verloren" – die ominöse Familienehre bedroht. Bademsoy geht in ihrem Film die Orte ab, an dem so genannte Ehrenmorde passierten. Während die Hintergrundgeräusche langsam abebben, dreht sich ihre Kamera an diesen Stellen langsam um 360 Grad und scheint damit das unfassbare Thema visuell einzukreisen. Als außenstehende Experten lässt sie neben Sozialarbeitern auch einen Rechtsanwalt zu Wort kommen, der die Historie des Ehrbegriffs erklärt: Früher, in der muslimisch geprägten dörflichen Gemeinschaft, war eine Familie tatsächlich zum Verhungern verurteilt, wenn ihre Ehre verletzt war.

Das meiste, was Bademsoy dokumentiert, hat man so oder so ähnlich bereits gesehen, erlebt oder sich gedacht. Trotzdem kann ein solcher Film etwas bewirken. Denn man kann über das Thema Ehre nie genug nachdenken und sollte nie aufhören, das Verhalten nach menschenverachtenden Kodexen zu bekämpfen. Egal ob mit Filmen, mit Gesprächen oder Projekten.
Jenni Zylka

Ehre, Dokumentarfilm, Deutschland 2011, Buch & Regie: Aysun Bademsoy, 87 min, Kinostart in Berlin: 31. Mai 2012 bei farbfilm

Foto: © farbfilm



Mehr Infos zu "Ehre"

"Ehre" auf filmportal.de
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Ehre" auf filmz.de




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)