• Jake und Tony sind beide 13. Einen Sommer sind sie die besten Freunde. Dann bricht die Welt der Erwachsenen über sie hinein.

    Der Sommer ihres Lebens

    Jake und Tony sind beide 13. Sie haben kaum etwas gemein. Außer, dass sie einen Sommer lang  die besten Freunde sind. Dann bricht die Welt der Erwachsenen über sie hinein. Ira Sachs Film „Junge Männer“ ist eine feine Beobachtung von New York uns seinen Bewohnern

    »
  • Mit ihrem Doppelporträt zweier palästinensischer Brüder in Berlin eröffnet Regisseurin Aline Fischer die Perspektive Deutsches Kino

    Unter Kartoffeln

    Berlinale-Flim „Meteorstraße“: Der eine ist ein Draufgänger, der andere führt heimlich Tagebuch. Mit ihrem Doppelporträt zweier palästinensischer Brüder in Berlin eröffnet Regisseurin Aline Fischer die Perspektive Deutsches Kino

    »
  • Frauen werden in vielen Filmen klischeehaft dargestellt – Männer auch. Das zeigt der MacGyver-Test

    Väter der Klamotte

    Mit „I'll be back“ meinte Arnie in Terminator nicht seine Rückkehr aus den Vätermonaten. Wie einfältig und gewaltbereit Männer in Filmen oft dargestellt werden, zeigt der MacGyver-Test

    »
  • Der Bechdel-Test untersucht mit drei Fragen, wie groß die 
Frauen-Stereotype in Filmen sind

    Von der Rolle

    Mit dem Bechdel-Test wird anhand von drei Fragen untersucht, wie groß die 
Frauen-Stereotype in Filmen sind. Sara Geisler hat sich einige der erfolgreichsten Filme, die 2015 im Kino liefen, mal näher angeschaut

    »
  • „Sam Klemke’s Time Machine“ erzählt von einem Mann, der vor 40 Jahren begann, sich selbst zu filmen

    Pionier der Selfie-Ära

    Der etwas andere Jahresrückblick: Der Dokumentarfilm „Sam Klemke’s Time Machine“ erzählt von einem Mann, der schon vor 40 Jahren begann, sich kontinuierlich selbst zu filmen. Am liebsten zum Jahreswechsel

    »
  • Frauen fahren Autorennen in Palästina? Klar. Der Film „Speed Sisters“ stellt sie vor

    „Wenn ich fahre, bin ich frei“

    Sie geben Gas, gegen alle Widerstände. Über mehrere Jahre hat die Regisseurin Amber Fares fünf junge palästinensische Autorennfahrerinnen begleitet. Nun ist ihr Film über die „Speed Sisters“ fertig

    »
  • Ryan Coogler über seinen Film "Nächster Halt: Fruitvale Station"

    "Es hätte auch mich treffen können!"

    2009 wurde in Kalifornien der Afroamerikaner Oscar Grant von einem weißen Polizisten erschossen. Ryan Coogler erzählt in "Nächster Halt: Fruitvale Station" vom letzten Lebenstag des 22-Jährigen.

    »
  • Ein Gespräch mit dem Schauspieler Kostja Ullmann über das Jungsein

    "In meiner Jugendzeit musste man nicht mehr soviel rebellieren."

    Jungsein ist jetzt! Aber wie war das in den wilden Zwanzigern, während des Zweiten Weltkriegs oder in den Sixties? Kostja Ullmann über den ARD-Fernsehfilm "Junges Deutschland".

    »
  • Andrew Garfield über seine Superhelden-Rolle

    "Spider-Man ist einer von uns!"

    Für Andrew Garfield ist Spider-Man ein ganz normaler Teenager mit alltäglichen Sorgen. Er muss es wissen, denn er ist zum zweiten Mal in die Rolle des Spinnenmanns geschlüpft.

    »
  • Monty Python und "Das Leben des Brian"

    Der lustigste Film aller Zeiten

    In Großbritannien halten Fans Monty Python für "The Beatles of Comedy". Sie sangen tatsächlich ganz gerne, damals in den 1970er- und 1980ern, und haben mit "Always look on the bright side of life" sogar einen Hit gelandet. Der Film dazu ist auch klasse.

    »
  • Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld über das Afghanistan-Drama "Zwischen Welten"

    "Wir leben in einer rosa Blase!"

    Den Konflikt in Afghanistan kennen die meisten nur aus den Nachrichten, doch der Bundeswehrsoldat Jesper ist in Feo Aladags "Zwischen Welten" mittendrin. fluter.de hat mit Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld über den Film gesprochen.

    »
  • Behandelt wie ein Stück Pizza

    Eden

    Eine junge Frau wird verschleppt und mitten in den USA jahrelang als Prostituierte gefangen gehalten. Ein Film über Sexsklaverei und Menschenhandel von Megan Griffiths – nach einer wahren Geschichte.

    »
  • Propagandafilme aus der NS-Zeit

    Verbotene Filme

    Sie hetzen gegen Juden, verherrlichen Hitler, sind rassistisch: Etwa 40 Filme aus der NS-Zeit dürfen nur unter bestimmten Bedingungen gezeigt werden. Die Doku "Verbotene Filme" beschäftigt sich mit der Frage, ob sie frei zugänglich sein sollten.

    »
  • Ein Interview mit Wes Anderson

    "In Europa bin ich noch amerikanischer als sonst!"

    Luxus-Hotels, verwinkelte Städtchen und Zuckerbäckereien – in "Grand Budapest Hotel" kreiert Regisseur Wes Anderson ein Europa voller Nostalgie.

     

    »