Project X

Einmal cool sein

Kinostart: 3.5.2012 | Anne Facompré | Kommentar schreiben | Artikel drucken

Einmal so richtig zur Kenntnis genommen werden, einmal cool sein. Das wünscht sich Thomas (Thomas Mann) und deswegen lässt er sich von seinen Freunden Costa (Oliver Cooper) und J.B. (Jonathan Daniel Browns) dazu überreden, an seinem 17. Geburtstag eine fette Party zu schmeißen. Da Thomas an diesem Tag sturmfrei hat, ist die perfekte Location auch schon gefunden: das schicke Einfamilienhaus in Pasadena, Kalifornien. Ganz im Sinne der Facebook-Generation wird mit einem Mausklick nicht nur die gesamte High School eingeladen, sondern auch noch jede Menge feierfreudiger Unbekannter. Und so ist es kaum verwunderlich, dass die Fete ganz schnell außer Kontrolle gerät. Nach Unmengen an Alkohol und einem unverhofften Fund an Ecstasy-Pillen läuft das Unterfangen gänzlich aus dem Ruder.

Nachdem die "American Pie"-Clique gerade erst mit einem Nostalgietrip in ihre Jugend ins Kino kam, feiert nun die nächste Generation eine Riesenparty auf der Leinwand. Geändert hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre vor allem eines: Via Smart Phone und Facebook hat man heute ganz schnell eine große Menge Gleichgesinnter beisammen. Und so veranstalten die Jungs von "Project X" eine Party, wie sie es auch in Deutschland schon in die Nachrichten geschafft hat.

Bei Thomas' Party gibt es aber nicht nur Alkoholleichen, Drogenkonsum und Sex-Exzesse, sondern außerdem einen fliegenden Hund, ein Auto im Pool und einen wütenden Drogendealer, der per Flammenwerfer die ganze Nachbarschaft in Schutt und Asche legt. Mit Fäkalsprache, derbem Humor und sexhungrigen Jungs ist "Project X" eine Jugendkomödie, die das liefert, was "Hangover" im Erwachsenenstil macht. Dabei kann man zwar ein paar Mal getrost lachen, alles in allem ist die Story aber überzogen und die Charaktere simpel und flach. Da hilft es auch nicht, dass der Film durch seine Handkamera-Aufnahmen Authentizität vermitteln soll. So ist "Project X" ein Partyfilm, der an den Humor von Vorreitern wie der "American Pie"-Reihe nicht herankommt und dem es an Originalität mangelt.
Anne Facompré

Project X, USA 2012, Regie: Nima Nourizadeh, Buch: Matt Drake, Michael Bacall, mit Thomas Mann, Oliver Cooper, Jonathan Daniel Brown, Dax Flame u.a., ab 16, 87 min, Kinostart: 3. Mai 2012 bei Warner Bros.

Foto: © Warner Bros. Entertainment



Mehr Infos zu "Project X"

"Project X" - die offizielle Filmwebseite (englisch)
Filminfos in der Internet Movie Database
Mehr Artikel zu "Project X" auf filmz.de





Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)