Jasper und das Limonadenkomplott

Für ganz Kleine

Kinostart: 13.8.2009 | Stefanie Zobl | Kommentar schreiben | Artikel drucken
Der Pinguin-Junge Jasper, immer neugierig und unternehmungslustig, lernt bei sich zu Hause in der Antarktis den Papagei Kakapo kennen. Der quietschbunte Vogel, ein besonders seltenes Exemplar seiner Art, ist mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs, von dem er seine Eier zurückholen möchte, die ihm der stets übellaunige Limonadenhersteller Dr. Block gestohlen hat. Jasper schließt sich Kakapo bei seiner Reise mit den Menschen an ...

Seit einigen Jahren ist Jasper im Fernsehen in didaktischen Fünf-Minuten-Beiträgen in der "Sendung mit der Maus" zu Gast. Diesmal darf er ein umfassendes Kinoabenteuer erleben: Auf der Schifffahrt sieht er die Welt jenseits von Kälte und ewigem Eis, wie sie kein anderer Pinguin seiner Kolonie kennt. Er freundet sich mit dem Exoten Kakapo (schon der Name ist für kleine Kinder zum Brüllen komisch) an, der so ängstlich wie großmäulig ist, sowie mit Emma, der Tochter des Kapitäns, die den gefiederten Gesellen bei der Eier-Befreiung tatkräftig hilft. Zudem übernimmt er zum ersten Mal in seinem Leben die Verantwortung für ein anderes Wesen: Sein kleiner Bruder Junior ist nämlich aus Versehen auch mit an Bord.
Die Geschichte von Jasper in detektivischer Mission nimmt die Sichtweise von Kindern auf die Welt und die Erwachsenen ein; diese lassen allerdings allesamt zu wünschen übrig: Wenn es sich bei ihnen schon nicht um Kinder- und Tiere hassende Bösewichter handelt, sind sie mindestens Ignoranten, die die Anliegen der Kleinen nicht ernst nehmen, oder unnatürlich schrullig, auf jeden Fall irgendwie unverständlich und nicht gerade sympathisch. Dafür sind Tier- und Kindercharaktere umso liebenswerter. Da der Film sein Publikum zudem nicht mit schnellen Schnitten oder zu viel Lärm und Action überfordert, ist er gut für die allerjüngsten Kinobesucher/innen geeignet.
Stefanie Zobl

(Jasper: Journey to the End of the World) Animationsfilm, Deutschland, Frankreich 2008, Regie: Eckart Fingberg, Buch: Eckart Fingberg, Michael Mädel, 82 min, Kinostart: 13. August 2009 bei 20th Century Fox

Foto: Verleih


www.jasper-derfilm.de
Website zum Film (deutsch)
www.filmportal.de
Infos zum Film auf filmportal.de
www.imdb.de
Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film
www.kinofenster.de
Filmbesprechung auf kinofenster.de





Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)