Young@Heart

Punk's not dead!

Kinostart: 2.10.2008 | Susanne Sitzler | Kommentar schreiben | Artikel drucken
"Young@Heart" ist der Name eines Chors, bei dem der Altersdurchschnitt so um die 75 Jahre liegen dürfte. Ein Heimatchor ist das aber nicht, eher im Gegenteil: Die verrückten Alten schmettern gerne Punk-Songs wie "Should I Stay Or Should I Go" und "I Wanna Be Sedatet". Oder interpretieren "We're On A Road To Nowhere" von den Talking Heads neu.

Natürlich ist es hintersinnig, wenn Menschen am Ende ihres langen Lebens solche Stücke singen. Da wartet ja bereits das Jenseits auf sie. Doch das Gute daran: Diese Alten tragen es nicht nur mit Fassung, sie sind dabei auch noch fröhlich. Endlich ein paar Rentner/innen, mit denen man sich gern identifizieren möchte: Der schräge Humor, die Ironie und – ja – die pure Lebensfreude, die diese Alt-Punks an den Tag legen, ist einfach ansteckend. Dabei ist natürlich auch ihr Leben von Schicksalsschlägen nicht frei. Viele der Chormitglieder sind krank. Und ab und an bleibt ein Stuhl bei den Proben leer. Doch das gemeinsame Singen hält die Gruppe zusammen, darüber sind sich alle einig. Schließlich probt, singt und tourt der Chor aus Massachusetts in den USA schon seit über 25 Jahren gemeinsam.
Der Dokumentarfilm begleitet die Chor-Arbeit und einige Mitglieder über mehrere Auftritte und Monate lang. Bei einem Auftritt im Knast stehen selbst harten Jungs die Tränen in den Augen. Bei einem Konzert im heimischen Theater (natürlich ausverkauft) hält es das Publikum kaum auf den Bänken. Die schönsten Szenen sind aber während der Probe entstanden: der Ehrgeiz und auch die Selbstironie der Alten, wenn sie mit Lupe die Notenblätter lesen, zu Hause Stimmübungen machen oder monatelang an einer so harten Nuss wie dem Soulklassiker "Yes We Can Can" zu knacken haben, nur um die vielen "Cans" in Reihe zu bekommen. Diese Doku ist ein echter Gute-Laune-Macher. Und hat nicht umsonst den Publikumspreis bei mehreren Filmfestivals gewonnen.
Susanne Sitzler

Young@Heart, Dokumentarfilm, Großbritannien 2007, Buch & Regie: Stephen Walker, mit Bob Cilman, Brock Lynch, Janice St. Laurence, Jeanne Hatch, Joe Benoit, Stan Goldman, Louise Canady, John Larareo, Kinostart: 2. Oktober 2008 bei Senator

Foto: Verleih


www.youngatheart.senator.de
Website zum Film (deutsch)
www.imdb.de

Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)