Unsichtbar - Zwischen zwei Welten

Grusel mit Herz

Kinostart: 10.5.2007 | Jörg Buttgereit | Kommentar schreiben | Artikel drucken
"Mama, ich bin tot", sagt der smarte Nick (Justin Chatwin, bekannt aus Steven Spielbergs "Krieg der Welten", 2005) zu seiner Mutter. Doch die ignoriert ihn einfach. Bis vor kurzem war die Welt für Nick noch in bester Ordnung. Er stand kurz vor dem Schulabschluss und es sah ganz danach aus, als könne aus ihm ein erfolgreicher Schriftsteller werden. Doch dann kommt es zu einer tragischen Verwechslung: Er wird von der asozialen und brutalen Klassenkameradin Annie (Margarita Levieva) verprügelt, die glaubt, Nick habe sie nach einem Einbruch an die Polizei verpfiffen. Annie und ihre Schläger halten Nick für tot und verscharren ihn in einem Abflussrohr im Wald. Doch so ganz hat die Gang Nick nicht ins Jenseits befördert. Fortan wandelt Nick im Schwebezustand zwischen Leben und Tod als ruheloser Geist durch die Gegend und versucht seine Rabenmutter, seine Freunde und Feinde darauf aufmerksam zu machen, dass er noch am Leben ist. Doch wie es sich für einen guten Geist gehört, ist er für seine Umwelt unsichtbar. Die Mädchen in seiner Klasse behandeln ihn wie Luft, er wird vom Laster überrollt, seine Mutti versteht ihn nicht mehr. Diese Szenen funktionieren als schöne Metapher für die Ängste und das sich Nichtverstandenfühlen von Heranwachsenden.
"Unsichtbar" ist kein dumpfes, gewöhnliches Teenager-Horror-Popcorn-Movie, sondern ein kluger, melancholischer Gruselfilm mit tollen Darstellern/innen, der in seinen besten Momenten an "Donnie Darko" (2001) erinnert. Das europäisch anmutende Flair verdankt der Film wohl der schwedischen Horror-Film-Vorlage "Invisible - Gefangen im Jenseits" (2002).
Jörg Buttgereit

(The Invisible) USA 2006, Regie: David S. Goyer, Buch: Mick Davis, Christine Roum nach dem Roman "Der Unsichtbare" von Mats Wahl, mit Justin Chatwin, Margarita Levieva, Chris Marquette, Marcia Gay Harden, Maggie Ma, Michelle Harrison, Alex Ferris, Mark Houghton, Cory Monteith, Ryan Kennedy, Kinostart: 10. Mai 2007 bei Buena Vista

Foto: Verleih


www.myspace.com/theinvisiblemovie
Website zum Film (englisch)
www.movie.de
Mehr über den Film auf der Website des deutschen Verleihs
www.imdb.de
Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)