Rauchzeichen

Liebe, Tod und andere Qualen

Kinostart: 16.11.2006 | Jenni Zylka | Kommentar schreiben | Artikel drucken
Es habe Jahre gebraucht, sagte Regisseur Rudolf Thome vor der Pressevorführung, um diesen Film verwirklichen zu können. Ach hätte es doch nie geklappt ... In "Rauchzeichen" spielen Karl Kranzkowski und Hannelore Elsner künstlich wie pubertierende Teenager eine dämliche Geschichte mit ebenso dämlichen Dialogen. Der schneidige Jonathan "Joe" Fischer kommt nach Jahren aus den USA zurück um seine Ex-Frau Isabella in ihrer einsamen Pension auf Sardinien zu besuchen. Er beginnt ein Verhältnis mit ihrer Geschäftspartnerin Annabella, schlägt ein paar Zelte im verwilderten Anwesen auf, lässt einen Teich ausbaggern und wechselt hin und wieder ein paar Worte mit seiner halbwüchsigen Tochter, die ebenfalls dort wohnt. Ungeklärte Umstände lassen einen weiteren Pensionsgast zu Tode kommen, woraufhin sich ein stets betrunkener Kinofreak das Leben nimmt.
Was in manchen seiner Frühwerke charmant, authentisch und zeitaffin wirkt, macht diesen Film zur Tortur: plumpe, bedeutungsschwangere Sätze à la "Ich liebe die Gedichte von Hölderlin" beim gemeinsamen Auf-einem-Felsen-Sitzen-und-Schwelgen, dramatische Fehler in der Dramaturgie, Unverständliches in der Story (Joe Fischer und seine Exfrau scheinen vor 15 Jahren, als ihre Tochter Moon geboren wurde, so etwas wie Hippie-Kommunen-Mitglieder gewesen zu sein. In den 90ern?). Dazu ein bemüht ätherischer Klavier- und Akkordeonscore und voraussehbare Regieeinfälle – nicht mal fortgeschrittene Alterssenilität entschuldigt einen solchen Schund.
Jenni Zylka

Rauchzeichen, Deutschland 2005, Buch und Regie: Rudolf Thome, mit Hannelore Elsner, Karl Kranzkowski, Adriana Altaras, Serpil Turhan, Joya Thome, Nicolai Thome, Cornelius Schwalm, Hansa Czypionka, Nicole Becker, Kinostart: 16. November 2006 bei Prometheus

Foto: Verleih


www.filmportal.de
Infos zum Film auf filmportal.de
www.imdb.de
Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)