Offset

Culture Clash

Kinostart: 2.11.2006 | Thomas Winkler | Kommentar schreiben | Artikel drucken
Die Idee von "Offset" ist gut: In der komplizierten und vom Scheitern bedrohten Liebesgeschichte zwischen dem deutschen Drucker Stefan Fischer, auf Montage in Osteuropa, und der rumänischen Dolmetscherin Brindusa Hergehelegiu, die ihr Arbeitgeber und ehemaliger Liebhaber nicht freigeben will, soll sich auch das diffizile Verhältnis zwischen West und Ost spiegeln, die Konflikte zwischen Arm und Reich, die Komplikationen zwischen links und rechts des ehemaligen Eisernen Vorhangs.

Die gute Idee umgesetzt hat Didi Danquart, der Zwillingsbruder des bekannteren Dokumentarfilmers Pepe ("Höllentour", 2004), mit einer Alexandra Maria Lara in der Hauptrolle, die zu den Dreharbeiten nicht nur in ihr Heimatland Rumänien zurückkehren konnte, sondern auch zum ersten Mal mit ihrem Vater, dem Schauspielprofessor Valentin Platareanu, vor der Kamera stand. Auch der Rest der Besetzung ist illuster: Katharina Thalbach und Manfred Zapatka sorgen als Stefans ständig lamentierende, eher simpel gestrickte Eltern für eine humorige Note. Doch gerade in diesen Charakteren manifestieren sich alle Vorurteile des gesättigten Westens gegenüber den immer noch so fremden Nachbarn im europäischen Osten.
Die gute Idee allein allerdings ist nicht genug. "Offset" mangelt es an der Umsetzung. Zu steif gerät Danquart manche Figur, zu gestelzt immer wieder ein Dialog und schließlich auch zu unlogisch die Handlung. Wenn die Eifersucht mit dem von Brindusa verlassenen Chef durchgeht, er die Hochzeit stürmt und den deutschen Gästen ein "Ihr seid hier nicht zu Hause!" entgegenschleudert, rutscht die gut gemeinte Tragikomödie leider endgültig ins Lächerliche.
Thomas Winkler

Offset, Deutschland 2005, Regie: Didi Danquart, Buch: Cristi Puiu, Razvan Radulescu, mit Alexandra Maria Lara, Felix Klare, Razvan Vasilescu, Manfred Zapatka, Katharina Thalbach, Ioana Abur, Anna Stieblich, OmU, Kinostart: 2. November 2006 bei 3L

Foto: Verleih


www.offset-derfilm.de
Website zum Film (deutsch)
www.filmportal.de
Infos zum Film auf filmportal.de
www.imdb.de
Infos zum Film in der Internet Movie Database
www.filmz.de
Mehr Artikel zum Film




Kommentare

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)

Dein Kommentar

Kommentar schreiben

(Anmerkung der Redaktion: Kommentare werden manuell während der Redaktionszeit freigeschaltet.)